BlackBerryBush

Cyrah und Astor

Parson Russell Terrier „from BlackBerryBush“

Nachdem wir 1999 in ein Haus mit Garten eingezogen waren, wollten wir uns endlich einen Hund anschaffen. Wir gingen sämtliche Rassebeschreibungen durch und landeten schliesslich beim Parson Russell Terrier. Eine folgenschwere Entscheidung. Im Sommer 2000 kam Cyrah vom Mahdenwald zu uns. Sie forderte uns die ersten ein bis zwei Jahre sehr stark, obwohl wir bereits über Hundeerfahrung verfügten.

Cyrah kontrolliert die Reviergrenze

Da man an seinen Herausforderungen wächst, interessierten wir uns bald auch für das Thema Hundezucht. Im Jahr 2001 erhielten wir den FCI-Zwingernamen „from Blackberrybush“. Blackberrybush ist die englische Bezeichnung für Brombeer-Hecke. Unser Grundstück grenzte damals an eine rund 1000 m² grosse Brombeer-Hecke, die dauerhaft von Füchsen bewohnt war. Bevor wir einen terriersicheren Zaun hatten, bekamen wir ab und zu Besuch von diesen Füchsen. Cyrah war sehr interessiert und unternahm im Gegenzug ein paar Expeditionen in diese Brombeerhecke.

Im Jahr 2003 nahmen wir den Rüden Aldo bei uns auf. Aldo ist ein Spinone, ein aus Italien stammender Vorstehhund, dessen Wesen und Äusseres ein Gegenpol zu unseren Terriern bildet. In diesem Jahr absolvierte der Rudelchef die Deutsche Jägerprüfung und ab sofort konnten alle Hunde entsprechend gefordert werden. Obwohl Cyrah schon drei Jahre alt war und jagdlich keinerlei Erfahrungen hatte, lernte sie sehr schnell und wusste oft instinktiv was von ihr erwartet wurde.

Die ersten Verpaarungen von Cyrah, im Jahr 2002 mit Veit vom Forsthaus Hönnetal und 2003 mit Foxwarren Boby, blieben leider fruchtlos. Erst im Juni 2004 konnten wir uns über unseren A-Wurf freuen. Wir freuten uns so sehr, dass wir aus diesem Wurf den Rüden Astor from Blackberrybush behielten. Astor entwickelte sich zu einem Rüden, der in vielen Punkten unseren Zuchtzielen entspricht. Seine Widerristhöhe ist relativ niedrig und seine Brust lässt sich gut umspannen. Er ist zuverlässig fährtenlaut und verfügt über eine sehr gute Nase. Seit seiner Zuchtzulassung im Jahr 2005 gibt er diese Anlagen weiter.Cyrah, Astor & Aldo

Wir möchten wesensfeste und gesunde Familienhunde mit jagdlichen Anlagen züchten. Wir haben deshalb schon früh viele Informationen zur Zucht des Parson Russell Terrier gesammelt. Dazu gehörte auch der Aufbau einer Stammbaum-Datenbank, um eine vernünftige Wurfplanung gewährleisten zu können. Januar 2009 haben wir diese Stammbaum-Datenbank für andere Züchter oder Interessierte im Internet frei zugänglich gemacht: Parson & Jack Russell Terrier Archive.

Cyrah ist im Jahr 2008 in den wohlverdienten züchterischen Ruhestand getreten. Wann wir wieder eine Hündin haben werden und wann es wieder Würfe gibt ist derzeit noch ungewiss. Wir halten Sie jedenfalls auf dieser Website auf dem Laufenden …